Drucken
Download Programmheft


Do you speak gender? Gendersensibel Schreiben und Sprechen im Hochschulkontext – eine Einführung
Präsenz

Do you speak gender? Noch etwas holprig? Nach diesem praxisorientierten Workshop verfügen Sie über die wichtigsten Tipps und Tricks um gender fließend zu sprechen – und zu schreiben. Gendersensibles Schreiben und Sprechen, umgangssprachlich gerne gendern genannt, ist aus zeitgemäßer Kommunikation nicht mehr wegzudenken und ein zentrales Element um Diskriminierung zu vermeiden und ein inklusives Arbeitsumfeld zu schaffen.

Dennoch bestehen teils noch Unsicherheiten hinsichtlich gendersensibler Sprache: Warum ist gendern notwendig und sinnvoll? Welche der unterschiedlichen Formen ist für mich stimmig – Gendersternchen, Paarform oder neutrale Formulierungen? Und welche Empfehlung spricht die Hochschule RheinMain aus?

Themenschwerpunkte:

  • Vor- und Nachteile der unterschiedlichen Formen geschlechtersensibler Sprache
  • kurze Einführung zu aktuellen Geschlechterkonzepten (Was bedeutet z.B. binär/nicht-binär?)
  • Empfehlungen zu geschlechtersensibler Sprache an der Hochschule RheinMain
  • Umgang mit Einwänden zu gendersensibler Sprache
  • Übung an konkreten Praxisbeispielen aus dem Hochschulalltag.

In diesem Workshop erhalten Sie eine Einführung in die unterschiedlichen Formen geschlechtersensibler Sprache inklusive deren Vor- und Nachteile, so dass Sie Ihren individuellen und persönlichen Stil entwickeln können. Darüber hinaus erhalten Sie Hintergrundinformationen zu Geschlecht und Ungleichheit, wir setzen uns mit rechtlichen Grundlagen und Empfehlungen an der Hochschule RheinMain auseinander und gehen auf klassische Einwände gegen gendersensible Sprache ein. Zudem wird es ausreichend Zeit geben um das Gelernte anhand von Beispielen aus dem Hochschulkontext direkt in der Praxis anzuwenden.

Referent/in:
Kathrin Peltz, Sachgebiet V.1. - Gender in der Lehre

Termin:
Dienstag, 25.04.2023, 9:00-13:00 Uhr
Ort:
Hochschule RheinMain / iwib, Unter den Eichen 5, 65195 Wiesbaden, Gebäude F, Raum 1.09
Anmeldung voraussichtlich möglich ab:
07.03.2023